Photo by Etienne Girardet on Unsplash
0
Bookmark

Die deutsche Sprache kennt einige Satzglieder. Diese sind meist durch einfache Fragen genauer bestimmbar.

So gibt es insgesamt drei grundlegende Satzglied-Arten:

  • Subjekt
  • Prädikat
  • Objekt (wiederum in drei Unterarten einteilbar)

Was aber ist ein Satzglied?

Ein Satz ist in mehrere Teile einteilbar. Wenn man die Stellung dieser Teile verändert, ändert sich aber nicht der Sinn des Satzes. Durch diese Umstellung lassen sich auch Fragen zusammensetzen.

Bsp.:

Das Mädchen | läuft | morgens | munter | die Straße | hinunter.

Umgestellte Sätze:

  1. Morgens läuft das Mädchen munter die Straße hinunter.
  2. Die Straße läuft morgens munter das Mädchen hinunter.
  3. Läuft das Mädchen morgens die Straße munter hinunter?
  4. Läuft das Mädchen munter morgens die Straße munter hinunter?

Es sind noch viele weitere Kombinationen möglich. Also aber welcher Satzteil wird nun wie bezeichnet? Im Folgenden sind einige grundlegende erklärt.